BIM-Projekt an Schule – Next Step

Thomas Pinter von rmDATA unterstützt die HTL-Schüler Raphael Posch, Kevin Kronaus und Kilian Piribauer beim Arbeiten mit der Software 3DWorx.

Schüler der Höheren Technischen Schule Pinkafeld lernen im Zuge eines Bautechnik-Projektes aktuelle Technologien von Laserscanning bis BIM kennen und nutzen dabei rmDATA 3DWorx.

Im Rahmen Ihrer Diplomarbeit nahmen drei interessierte Schüler der Abteilung Bautechnik der HTL Pinkafeld an einem BIM-Projekt teil. Ziel des Projektes ist die Aufnahme des schuleigenen Bauhofes mittels 3D-Laserscanner und anschließende Erstellung eines exakten Bestandsplan. Dabei wird neben dem Workflow von der Laserscan-Aufnahme über die Auswertung der Punktwolken bis zum Bestandsplan auch der wissenschaftliche Hintergrund vertieft.

Lernen aus der Praxis

Im Oktober sollten sich die drei Schüler nun verschiedene 3D-Scannertypen ansehen, darunter auch einen mobilen Scanner sowie Punktwolken aus einer Drohenbefliegung. Die Messergebnisse daraus werden im Hilfe von 3DWorx unabhängig zusammengefügt und registriert. Dabei entdeckten die Schüler einen Scanfehler in einem der Räume, der sich aber "Dank der 3D-Ansicht in Kombination mit einem kleinen Handscan rasch beheben ließ", wie Raphael Posch, Kevin Kronaus und Kilian Piribauer berichten.

Thomas Pinter ist Vertriebstechniker bei rmDATA und er unterstützte die Jungs dabei: "In den nächsten Wochen wollen sich die Drei weiter mit der Software rmDATA 3Dworx beschäftigen, um das Programm im Detail kennen zu lernen. Ich bin bei Fragen für Sie da."

rmDATA unterstützt die Lernenden bei dieser Vertiefungsarbeit mit praktischem Know-how und mit der Software 3DWorx. Wir begleiten das Projekt und werden laufend berichten.


rmDATA Kontakt

Technologiezentrum Pinkafeld
Industriestraße 6
7423 Pinkafeld, Österreich
Tel +43 3357 43 333
Fax +43 3357 43 333-76
E-Mail office@rmdata.group
Nach oben