BIM-Projekt an Schule – wir unterstützen Lernende mit 3DWorx

Für das BIM-Projekt an der HTL unterstützen wir von rmDATA die Lernenden mit aktueller Software für den schnellen Weg vom Bestand zum Modell.

Schüler der Höheren Technischen Schule Pinkafeld lernen im Zuge eines Bautechnik-Projektes aktuelle Technologien von Laserscanning bis BIM kennen und nutzen dabei rmDATA 3DWorx.

Im Rahmen Ihrer Diplomarbeit nahmen drei interessierte Schüler der Abteilung Bautechnik der HTL Pinkafeld an einem BIM-Projekt teil. Ziel des Projektes ist die Aufnahme des schuleigenen Bauhofes mittels 3D-Laserscanner und anschließende Erstellung eines exakten Bestandsplan. Dabei wird neben dem Workflow von der Laserscan-Aufnahme über die Auswertung der Punktwolken bis zum Bestandsplan auch der wissenschaftliche Hintergrund vertieft.

Lernen in der Praxis mit wissenschaftlichem Ansatz

Der Lehrer, der das Projekt initiiert hat, ist Mag. DDipl.-Ing. Wolfgang Leeb. Er betont, dass es nicht nur darum geht, den Laserscanner zu positionieren und die Messung zu starten, sondern auch den Umgang mit einer 3D-Punktwolke und generell die Handhabung großer Datenmengen zu erlernen. Auch die mathematischen und physikalischen Grundlagen der Technologie des Scannens haben in diesem Projekt einen großen Stellenwert. Bei einem Vergleich zweier Software-Produkte vertiefen sich die Schüler in der Auswertung der Punktwolke. „Für die Schüler ist das erstmals ein wissenschaftlicher Zugang an die Informatik als auch an die Vermessung und wir freuen uns, mit rmDATA einen Partner in unmittelbarer Nähe der Schule zu haben, der uns dabei tatkräftig unterstützt“, freut sich Wolfgang Leeb über die Kooperation mit dem Software-Haus.

Mehrwert für die Schule

Thomas Pinter ist Vertriebstechniker bei rmDATA und hat für die Lernenden einen Scanner organisiert. Er unterstützt sie im Umgang mit der Hardware sowie mit der Software rmDATA 3DWorx für die Auswertung der Punktwolken. Er sieht die Zusammenarbeit sehr positiv: „Für uns ist es interessant, wenn junge, angehende Bauingenieure das moderne Bauaufmaß kennenlernen und anhand eines praktischen Beispiels den Ablauf eines solchen Projektes durchspielen.“ Dabei ist es wesentlich, so Thomas Pinter, aus der riesigen Datenmenge, die im Zuge des Laserscannings entstehen, das Richtige heraus zu modellieren und sämtliche Gebäudeteile, inklusive der Innenrohrausstattung zu extrahieren. Mit 3DWorx ist dies schnell und einfach möglich. Das Ergebnis ist eine exakte Bestandsaufnahme, die wiederum als Grundlage für weitere, angewandte Projekte in den Abteilungen dient. Ein Mehrwert für die Schule.

rmDATA unterstützt die Lernenden bei dieser Vertiefungsarbeit mit praktischem Know-how und mit der Software 3DWorx. Wir begleiten das Projekt und werden laufend berichten.


rmDATA Kontakt

Technologiezentrum Pinkafeld
Industriestraße 6
7423 Pinkafeld, Österreich
Tel +43 3357 43 333
Fax +43 3357 43 333-76
E-Mail office@rmdata.group
Nach oben