Infrastruktur-Datenbank: Sammeln Sie noch oder nutzen Sie schon?

Screenshot der Infrastruktur Datenbank

Infrastruktur-Anlagen sind die Lebensadern einer Kommune. Gut ist es, wenn diese Daten digital vorliegen. Weit besser ist es, wenn sich diese 'Adern' anzapfen lassen – überall und jederzeit.

Die Mehrheit der österreichischen Gemeinden hat einen digitalen Leitungskataster vorliegen, sei es im Bereich Abwasserentsorgung oder Wasserversorgung. Nicht selten wurden dafür sechsstellige Investitionsbeträge aufgebracht. Auch nicht selten schlummern diese Daten in Archiven oder sind begrenzt verfügbar und bleiben damit ungenutzt. Wie kann man dem entgegnen? Die rmDATA-Lösung lautet: Infrastruktur-Datenbank. Intelligente Abfragen, lückenlose Dokumentationen oder einfache Aktualisierungen – all diese Prozesse sind mobil und permanent verfügbar.

Was genau ist die Infrastruktur-Datenbank?

Die Infrastruktur-Datenbank basiert auf der Standard-Software rmDATA Inventory Manager und ist eine Online-Lösung, welche die Vorteile eines Geoinformationssystems mit jenen flexibler Datenbanken vereint. Die technische Infrastruktur wird von rmDATA bereitgestellt, der Anwender benötigt lediglich einen Internet-Zugang.

Von der Beauskunftung über die Dokumentation bis zum Betrieb wickelt der Anwender alle Aufgaben auf einer einzigen Plattform ab. Die Karte (Grafik) und die Sachdaten (Datenbank) stehen gemeinsam zur Verfügung und sind per se synchron. Das schafft völlig neue Möglichkeiten und optimiert den Arbeitsablauf. Zudem kann der Betreiber entscheiden, ob Auftragnehmer (z. B. Ingenieurbüros) laufende Änderungen gleich direkt im System einarbeiten. Der Anwender profitiert ohne Zutun von stets aktuellen Daten – einfacher geht es kaum.


Mit der Online-Lösung von rmDATA habe ich jederzeit die gesamte Infrastruktur im Gemeindegebiet im Überblick. Ich weiß über den Zustand meiner Straßenlaternen und Leitungsnetze Bescheid. Die Kollegen und externen Auftragnehmer tragen Änderungen gleich direkt im System ein - das ist ein ganz anderes Arbeiten als früher!

Bürgermeister Franz Kern, Marktgemeinde St. Martin/Raab


Auskunft überall und jederzeit

In Zeiten von Informationsüberfluss und einer Flut an Auskunftsquellen verliert man schnell den Überblick. Die Infrastruktur-Datenbank setzt genau da an. Die Lösung fungiert als eine zentrale Anlaufstelle für vielfältige Arten von Infrastruktur. Abfragen von Eigentümern eines Grundstücks, Suchen nach Schächten oder Öffnen von verknüpften Bescheiden und Protokollen – all das steht per Mausklick bereit. Die zentralen Stärken liegen in der Einfachheit des Systems. Eine aufgeräumte Oberfläche ermöglicht einen schnellen Zugriff zu Informationen. Auch ungeübte User finden sich schnell zurecht, gänzlich ohne langwierige Einschulung.

Lesen Sie mehr dazu im Artikel in der aktuellen Geonews-Ausgabe


rmDATA Kontakt

Technologiezentrum Pinkafeld
Industriestraße 6
7423 Pinkafeld, Österreich
Tel +43 3357 43 333
Fax +43 3357 43 333-76
E-Mail office@rmdata.group
Nach oben